Energetische Behandlung bei Schadstoffbelastungen

Angebot Ausleitungen

Durch vielzählige toxisch wirkende Umweltbelastungen und nicht vom Körper ausscheidbare Nahrungsmittelrückstände weisen viele Menschen eine erhebliche Schadstoffbelastung im Organismus auf.

Diese führt häufig zu Folgeerscheinungen, sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen und emotionalen Ebene. Das kann von unbestimmten Zuständen wie Unwohlsein, ständiger Müdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit, Konzentrationsstörungen oder depressiven Verstimmungen gekennzeichnet sein, bis hin zu chronischen Organ- oder Autoimmunkrankheiten.

Um den Abtransport der verschiedenen Schadstoffe (Schwermetalle, Chemikalien, Transfette) energetisch anzustoßen, empfehle ich drei energetische Behandlungstermine im Abstand von jeweils zwei Wochen. Zuerst wird ein Abtransport von Schwermetallen angeregt, im zweiten Schritt der von belastenden chemischen Substanzen und Körperparasiten und zuletzt ein Abtransport von Transfetten. Damit wird  veranlasst, dass der Körper in einem Zeitrahmen von ca. 6 Wochen das belastende Material ausscheiden und Heilungsprozesse in Gang setzen kann.

Dieses Verfahren wirkt sehr schonend und zeitsparend. Im Einzelfall genügt auch nur eine energetische Behandlung von Schadstoffbelastungen, um eine Entlastung des Organismus anzuregen. 

Weitere Behandlungsgebiete

Energetische Ausleitung von Schwermetallen, Chemikalien & Transfetten